Weihnachten

Ist denn schon wieder Weihnachten?

von am 27. September 2020

Natürlich nicht… aber es tut sich was in der Flora. Fleißige Hände bauen gerade mit viel Energie und Engagement die Weihnachtsausstellung 2020 auf. Am 3. Oktober heißt es dann „Let the show begin!“.

In diesem Jahr ist alles anders. Niemand weiss, was die nächsten Monate bringen werden und in diesen Zeiten ist es besonders wichtig Akzente zu setzen. Für die Familie und sich selbst.

Um die Saison zu entzerren und gemütliches Flanieren zu ermöglichen, haben Sie in diesem Jahr über 11 Wochen Zeit, in aller Ruhe, alles in Augenschein zu nehmen und Ihre Favoriten auszuwählen.

Vorab ein erster Blick hinter die Kulissen. . .


Immer wenn man glaubt es gibt nichts Neues. . .


Jedes Jahr hat seine Trendfarben und immer, wenn man glaubt, es kann doch nichts Neues mehr geben, wird man eines Besseren belehrt.


Viele schöne Dinge gibt es, um die Vielfalt zu bewahren, nur in geringen Stückzahlen.


Bringen Sie auch dieses Jahr etwas Zeit mit, zum Schauen, Entdecken und Genießen.

weiterlesen

"die flora" Garten - Insider

Die Hitze hat viele Rasenflächen geschädigt

von am 12. September 2020

Durch die Dürre und Hitze der vergangenen Wochen wurden viele Rasenflächen geschädigt.
In Hitze- und Trockenperioden wird 1 – 2 x pro Woche, am besten morgens, mit 10 Liter pro Quadratmeter gewässert.

Wässern Sie möglichst nicht täglich, denn dann bleiben die Wurzeln der Gräser kurz und kommen nicht mehr an Wasservorräte in tieferen Bodenschichten heran. Das macht sie anfälliger für Trockenschäden.

Bringen Sie jetzt Neudorffs Azet HerbstRasenDünger aus. Dieser organische Rasendünger versorgt den Rasen mit den Nährstoffen, die für die Erholung und das Wiederergrünen notwendig sind.
Der Dünger verursacht keine Verbrennungsschäden und enthält u.a. viel Kalium. Dieser Nährstoff unterstützt die Trockenheitstoleranz der Gräser.

Verbessern Sie darüber hinaus den Boden mit Humus, um die Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen. Dazu bringen Sie 100 Gramm pro Quadratmeter von Neudorffs Terra Preta BodenAktivator aus. Bei Sandböden wird zusätzlich Neudorffs Bentonit SandbodenVerbesserer ausgebracht. Bentonit enthält Tonminerale, die auch die Wasserspeicherkapazität erhöhen.

Sobald es kühler wird und häufig gewässert wird, bzw. regnet, erholen sich die Teilbereiche der verbrannten Rasenflächen mit Hilfe dieser Maßnahmen zumeist von alleine.

Bei kleineren Stellen bis 30 cm Durchmesser, die sich nicht erholt haben, entfernen Sie abgestorbenes Gras und streuen dann die Neudorff Rasenreparatur LückenLos aus.


NEUDORFF® Azet® HerbstRasenDünger

NEUDORFF® Terra Preta® BodenAktivator

NEUDORFF® Rasenreparatur LückenLos


Quelle: NEUDORFFS® Infodienst

weiterlesen

Was uns am Herzen liegt

NATÜRLICH – TORFFREI

von am 3. August 2020

Immer wieder in der Diskussion: Die Verwendung von Torf in Blumenerden führt zu einer Erhöhung des Ausstoßes an klimawirksamen Gasen in die Atmosphäre.

Das geht jetzt so weit, dass die Bundeslandwirtschaftsministerin die Bau- und Supermärkte aufruft, freiwillig auf den Verkauf von torfhaltigen Blumenerden zu verzichten und bis Ende 2026 einen Ausstieg aus der Verwendung anstrebt.

Es wird bereits an einer Strategie zur Reduktion des Torfverbrauchs in Deutschland gearbeitet. Die Ergebnisse sollen noch in diesem Jahr vorgestellt werden.


Bereits heute gibt es eine ganze Reihe von Substraten und gärtnerischen Erden, die vollständig auf Torf verzichten.

Die Kennzeichnung mit dem Siegel soll keine Empfehlung, sondern vielmehr ein Hinweis sein und stellt dabei nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.


Die „NATÜRLICH TORF-FREI“ Produkte aufrufen

weiterlesen