Was uns am Herzen liegt

— Das Gartencenter `die flora´ —

von am 5. Oktober 2017

Seit mehr als 40 Jahren sind wir Ihr Gartenprofi. „Ihr Garten ist unsere Herzenssache“ lautet unser Motto und das leben wir.

Das „Who is Who“ der „Grünen Branche“. Alles was Rang und Namen hat, finden Sie in unserem Sortiment.

Lehnen Sie sich zurück, und genießen Sie den Rundflug über unser Gartencenter!

 

weiterlesen

Pflanzenportraits | Stauden

— Silber- und Purpurglöckchen —

von am 12. Oktober 2019

Die farbenfrohen Strukturpflanzen. Ideal für kleinere Gärten bzw. Beete, für Kübel und größere Balkonkästen, für den Friedhof, Steingärten und Einfassungen.

Kurzum die Einsatzmöglichkeiten dieser dankbaren Stauden sind vielfältig.


Viel Farbe ganz ohne Blüten


Silber- und Purpurglöckchen wirken das ganze Jahr. Das schöne Laub in den vielen Farben fallen immer auf. Die Pflanzen wachsen buschig und bauen sich kompakt auf. Die Stauden sind gar nicht auf die Blüten angewiesen, um optisch zu wirken.

Die Stauden sind ideale Partner für niedrige Gräser und Blühpflanzen der Saison z.B. Astern, Callunen, oder auch kleinere Koniferen. Die Heuchera werden häufig bevorzugt für Herbstdekorationen verwendet.

Bei den vielen Sorten wird Frau und Mann schnell zu(r)m Sammler(in).

weiterlesen

Pflanzenportraits | Stauden

— Miniaturgärten auf kleinster Fläche —

von am 5. Oktober 2019

Die Gattungen Saxifraga und Sedum umfassen jeweils über 400 Arten. Allen Steinbrech- und Dickblattgewächsen gemein sind die fleischigen Blätter, die Wasser speichern können und dadurch mit relativ geringem Gießaufwand kultiviert werden können.

Die Formen und Farben sind vielfältig, sorgen für Abwechslung und wirken besonders gut, wenn die Pflanzen z.B. in größeren Trögen näher zu(r)m Betrachter(in) gepflanzt werden.


Viel Abwechslung auf wenig Raum


Nicht zu stark düngen, damit sich die Pflanzen kompakt und fest aufbauen. Die Miniaturlandschaft wird dann hier und da im Laufe eines Jahres durch Blüten Farbe zeigen und alle Besucher(innen) / Betrachter(innen) erfreuen.

Ideal für Einfassungen, Steingärten, zur Grabgestaltung, für Kübel auf Terrasse und Balkon und selbstverständlich auch für die Dachbegrünung geeignet.

weiterlesen

Stauden

— Gräser sind etwas Wunderbares —

von am 2. Oktober 2019

Gräser sind ein wichtiges Gestaltungselement im Garten.

Die vielen Formen, Farben und Wuchshöhen laden zum vielfältigen Einsatz ein.

Allen gemein ist, die positive Wirkung auf den Menschen. Sie sorgen beim Betrachten für Entschleunigung. Das leichte Wippen der Halme im Wind beruhigt.


Ob klein, oder groß, Gräser sind vielfältig


Gräser bevorzugen in der Regel leichte, sandige Böden. Die Nährstoffansprüche variieren je nach Art von niedrig bis hoch. Das ist auch verständlich, wenn man z.B. das Bärenfellgras mit dem Pampasgras vergleicht.

Gleiches gilt für die Wasserversorgung.

In gemischten Rabatten unterstützen Gräser wechselseitig die angrenzenden Pflanzen in der optischen Wirkung. Sie sind auf der einen Seite Strukturpflanzen, können aber auch als Solitär eingesetzt werden. Auch als Sichtschutz machen einige Arten eine gute Figur und selbst für die Kübel- bzw. die Balkonkastenbepflanzung sind einige Arten geeignet.


Gräser sind pflegeleicht und wirken bereits durch das Laub. Die Blütenstände gibt es praktisch gratis von der Natur dazu.

weiterlesen